Temperatur-Rechner

Sie erwarten Gäste und möchten einen Wein servieren?
Nur wie soll soll der Rotwein oder Weißwein temperiert sein? Und wie lange dauert es, bis der Wein die entsprechende Temperatur angenommen hat?
Dieser Rechner hilft Ihnen, dies heraus zu finden.
Bei optimaler Temperatur schmeckt der Wein voll und weich, zu hohe Temperaturen lassen die leichtflüchtigen Bestandteile wie etwa den Alkohol schnell verdunsten, was sich in einem bissigen Bouquet niederschlägt.
Dabei gilt: je mehr Tannin ein Wein enthält, umso wärmer wird er getrunken. Weißwein hat einen sehr niedrigen Tanningehalt, weshalb er kühler als Rotwein getrunken wird.
Letztlich ist die richtige Temperatur auch eine Frage des eigenen Geschmacks.

Temperatur-Rahmenwerte

  • Leichte, frische Weissweine, Schaumweine, Champagner: 8 bis 10°C
  • Volle, aromatische Weissweine, Süßweine, Rose, Sherry, weiße Portweine: 10 bis 12°C
  • Junge, leichte, tanninarme Rotweine wie Portugieser oder Trollinger: 14 bis 16°C
  • Reife, gehaltvolle Rotweine wie Spätburgunder: 16 bis 18°C
  • Gehaltvolle und gerbstoffbetonte Rotweine wie Barrique: 18 bis 20°C
Zusätzlich erwärmt sich Wein im Glas relativ rasch, so daß er beim Einschenken ruhig 2 bis 3 Grad kühler sein darf.

Momentane Temperatur
Bei wieviel Grad wurde der Wein gelagert?
Trinktemperatur
Welche Temperatur soll er im Glas haben?
Umgebungstemperatur
Mit wieviel Grad wird temperiert?
Liegt die Flasche dazu in Wasser oder an der Luft?
Wasser Luft



Ergebnis

4 Stunden 15 Minuten dauert es, eine 8°C warme Weinflasche in 20°C warmer Luft auf eine Trinktemperatur von 18°C zu erwärmen.

Viel Zeit, die Sie mit Stöbern in der Wein-WG verbringen können ;)